Rückenprotektoren

Liebe Forumsbesucher,
der Zenit der Zeit hat dieses Forum leider eingeholt. Ich habe mich entschlossen, das Forum online zu behalten, aber die Registrierung und die Anmeldung zu unterbinden. Der Inhalt wird weiterhin verfügbar sein.

Beste Grüße
jason
  • Zitat von Lui

    ich IMMER , egal bei welcher strecke...
    komplett angezogen. stiefel, handschuhe, kombi, helm sowieso und panzer auch :!:



    NUR SO....und nicht anders :!:

  • Ohne Rückenprotektor fühl ich mich in meiner LEderkombi schon garnichtmehr wohl.
    Meine bessere Hälfte und ich haben uns jetzt auch Bellunos zugelegt. Sitzt sehr bequem muss ich sagen.

  • Ich hab mir kürzlich bei Polo den SafeMax Level 2 zugelegt...der is vergleichsweise kostengünstig (69€ glaub ich waren es) und hat bei den Tests die ich gelesen habe sehr gut abgeschnitten....


    Ich zieh das Ding auch IMMER an.... hab sogar noch diese Schaumstoff-Rückeneinlage (Pseudo-Rückenschutz) in der Alpinestars-Kombi drin gelassen.... dachte erst die würde stören, wenn ich en richtigen Rückenprotekor drunter habe, aber es geht sehr gut....


    In der Hoffnung, dass ich Ihn nie wirklich brauche,
    Dadi

  • Habe mal den Test aus der PS 04/2006 rausgesucht. Es gab dort aber keine Bewertung mit Reihenfolge. Es wurde auch nur der Testsieger, der Kauftip und die als mangelhaft gewerteten Modelle so eingestuft. Die hier als gut eingetragenen Modelle habe ich aufgrund der erreichten Punkte hier als gut aufgeführt. Habe den Test als PDF, wenn ihn einer braucht, PN mit Email an mich.


    Modell - Preis - Bewertung


    Acerbis Atlantis59 - 100 Euro - mangelhaft
    Alpinestars Tech Backprotektor - 140 Euro - mangelhaft
    Axo Back Protektor- 100 Euro - mangelhaft
    Erbo P8 - 85 Euro - mangelhaft
    Bmw Rückenprotektor 2 - 129 Euro - mangelhaft
    Büse Belluno - 165 Euro - Testsieger
    Dainese Wave - 130 Euro- gut
    Götz X9 - 85 Euro - mangelhaft
    Hein Gericke Pro Sports Safety Shirt - 130 Euro - Kauftip
    Held Backprotektor - 79 Euro - mangelhaft
    Louis Super Shield - 50 Euro - mangelhaft
    Polo Pro Life - 60 Euro - gut
    Rukka Airpower - 95 Euro - gut

  • Zitat von g-rider

    nur so eine fragen, wie oft und wo zieht ihr eure rückenprotektoren an. ist nicht (meistens) der fall, dass d r.protektor die meiste zeit im schrank hängen bleibt. ich finde man soll schon zweima überlegen, obe jemand das brauch und wenn ja dann wie oft er das nimmt. man kann ja schliesslich sich voll mit ausrüstung beziehen, sodass man jeden aufprall überlebt wird, aber ob es spass damit macht und ob du es wirklich brauchst, hab ich meine zweifel


    :shock::shock::shock:
    Ohne Worte....... :roll::mauer:



    Ich fahr auch IMMER MIT!
    Und wie ich grad beim S2 sehe, mein Wave war auch die richtige Wahl. :)

  • Zitat von s2

    Also ich fahr auch keinen Meter mehr ohne, habe auch den Wave. :daumen:


    Icha habe den auch und wenn ich den nicht umhabe fühle ich mich irgendwie nackig :wink:

  • @ schnapskatze: der held salvo ist absolut baugleich mit dem büse belluno, der vanucci protektorenweste, save-max, etc. unterschiede liegen teils nur im etwas anderen nierengurt und im "rippenprotektor".

  • danke vorerst das hatte ich schon vermutet.
    was versteht man denn unter einem unterschied beim "rippenprotektor" und woraus besteht der ? :denk

  • der "rippenprotektor" ist aus so nem zeug wie diese dünnen schaumstoffmatten, die in den meisten jacken im rücken sind. diese platzhalter/lückenfüller für den richtigen ce-rückenprotektor zum nachrüsten. verstehste?