ZX10R-Gabel in ZX900C

Liebe Forumsbesucher,
der Zenit der Zeit hat dieses Forum leider eingeholt. Ich habe mich entschlossen, das Forum online zu behalten, aber die Registrierung und die Anmeldung zu unterbinden. Der Inhalt wird weiterhin verfügbar sein.

Beste Grüße
jason
  • Hi Leute,
    habe mir für die kommende Winterpause den o.g. Umbau vorgenommen.


    Gründe für den Umbau sind einerseits die bessere Optik der zx10r USD Gabel, die Verwendung der Radialbremszangen und natürlich die bessere Optik.
    Ausserdem habe ich letzte Woche in Oschersleben mal wieder gemerkt das die original Gabel doch nix für dir Renne ist.
    Und da ein Umbau, Öhlins oder HH-Racetec, preislich auf´s selbe rauskommt, möchte ich halt gerne Umbauen.


    Hat das schon jemand von euch gemacht, oder plant jemand einen ähnlichen Umbau?


    Gibt es irgenwelche großen Probleme die man beachten muss, abegesehen von den verschiedenen Maßen und der geänderten Geometrie etc...


    Bin für jeden Tip und Ratschlag dankbar...


    MFG
    Bastian

  • ist halt die frage ob die maschine gut mit der gabel harmoniert, weil ne 98er zx9r nen ganzes stück schwerer sein müsste als die 10er...
    und wenn eine öhlinsgabel preislich genauso teuer wäre würde ich die doch nehmen, fast alle loben die dinger in höchsten tönen, aber praxiserfahrungen mit sonem umbau hab ich leider auchnicht, die meisten leute greifen ja wirklich aufs zubehör zurück

  • Hey Helmut,
    also den Rooske hat mir auch mein Instruktor in Oschersleben empfohlen. Der gute Mann muss wohl echt Ahnung haben. Er ist auch meine Alternative sollte sich das mit dem Umbau zerschlagen.


    SF666
    Du hast da was falsch verstanden.
    Eine komplette Öhlinsgabel kostet doch min. 2000€. Den Umbau den ich meinte ist die Überarbeitung der original Gabel bei dem Herren Rooske mit neuen Öhlins-Federn. Das kostet dann so ca 400€. Und das würde der Umbau auf eine andere Gabel, also 10er oder gsx-r etc, auch in etwa kosten wenn man den Verkauf der übrigen Teile mit einkalkuliert.
    Wegen der Abstimmung des Fahrwerkes habe ich jemanden an der Hand der sich damit auskennt. Nur ist der leider noch in Dubai und betreut dort ein Rennteam.
    Das sollte also kein großes Problem werden. Und da ich hinten auch eine Schwinge und Federbein von einer 1000er K6 rein tue muss das Fahrwerk, speziell das Niveau, sowiso komplett eingestellt werden.


    Aber ich möchte nicht vom Thema des Threads abweichen, also immer her mit euren Tips und Anregungen.


    Danke schonmal.

  • Hi,


    komplettes 10er Fahrwerk ist drin. Fährt sich auch super. Etwas Abstimmungsarbeit ist aber noch zu tuen. Und auch noch einige Restarbeiten, wie z.B LKD Montage vorm Tank und Entfernung des Geweihs sind zu erledigen.
    Die ersten Bilder sind in meiner Galerie zu sehen.


    MFG
    Bastian

  • kannst du ein bisel was zum umbau erzählen??
    würde mit sicherheit den ein oder anderen interessieren!!

  • Hab das Feld gefunden wo man die Galerie ID eingeben muss :lol:
    Ist ja nen ziemlich kleines Feld. :wink:


    Zum Umbau:
    Vorne:
    Gabelholme von einer 07er ZX10R
    Gabelbrücken und Bremssättel von einer `05er zx10r
    310er Bremsscheiben von der ´01 ZX9R mit 4mm Distanzbuchsen an den Bremssätteln
    Stahlflex-Bremsleitungen von der ZX9R
    Radachse von der ZX9R
    passende Distanzen für die ZX9R Vorderradfelge drehen lassen
    Lenkerstummel von der ZX10R, oberhalb der oberen Brücke montiert (bei der 10er unterhalb)
    Lenkkopflager von der ZX9r auf das 10er Joch montiert


    Hinten:
    Schwinge, Federbein, Umlenkung, Knochen, Radachse von einer `05 ZX10R
    Schwingenachse von ZX9R modifiziert
    Distanzen und Bremssattelanker gedreht bzw gefräst
    Kette um ein Glied verlängert


    Alles in allem ein machbarer Umbau, wenn man einen zuverlässigen Dreher hat. Fetten Dank an Daniel :daumen:
    Wenn man noch die 10er Felgen verwendet ist das fast ein Plug`n`Play umbau.
    Kleinere Anpassungen muss man natürlich machen können, z.B. Zündschlossaufnahme der 10er-Brücke kürzen usw
    TüV wird dann noch eine kleine Hürde, sollte aber bis aufs Lenkradschloss keine Probleme geben.


    Der Umbau hat sich auf jeden Fall gelohnt :D und zum Nachahmen empfohlen


    MFG
    Bastian

  • aber ob sich das finaziell so rechnet? im endeffekt isses immer noch ne betagte 9er. hättest die verkauft und die kohle fürn umbai genommen dann hättest doch fast schon die 04er oder 05er 10er bezahlt. so viel kostet die ja nich mehr....


    aber trotz alle dem, respekt für den krassen umbau....

  • @Zocker21:


    Du hast natürlich schon recht das man nur mit einem Fahrwerk noch keine 9er zur 10er macht.


    Aber so teuer war der ganze Umbau gar nicht. Nur für die Teile habe ich, den Verkauf der alten Teile schon gegengerechnet, ca 700€ bezahlt. Dazu kommen dann noch nen paar Pizzen und ettlich Pils :wink: Und natürlich die Arbeit.


    Ob sich so ein Umbau dann im Endeffekt lohnt muss jeder selbst für sich entscheiden.
    Für mich sprach dafür, das ich das Moped auf der Strasse und der Rennstrecke bewegen wollte. Und da ist die 9er nen super Kompromiss aus Speed und Alltagstauglichkeit. Die aktuellen Supersportler sind mir einfach zu klein und zu unbequem. Dazu kommt dann noch der Aha-Effekt wenn man auf der Renne mit so einer Maschine mal die "Großen" Ärgern kann.
    Natürlich ist auch das Wissen darum das man ein Einzelstück besitzt etwas schönes.
    Und da ich bei meiner Maschine mittlerweile jede Schraube kenne kann ich mir auch ganz sicher sein das wirklich alles so ist wie ich es mir vorstelle. Denn bei einer Gebrauchten weiß man ja nie.....


    Aus Finanzieller Sicht...... :denk


    Bis dann....Bastian


    PS: Bin noch auf der Suche nach ner Unfall ZX9R ´03, wegen Motorumbau :D

  • Ich finds hammergeil wenn jemand sowas macht. Fetten Respekt! Ist leider viel zu selten geworden, dass jemand so was durchzieht. Oftmals ist zwar der Wille da und die Ahnung oder die Garage nicht, oder wie schon geschrieben wurde, dass man "einfach" ein Regal höher greift und ne 10er kauft.


    Wie auch immer. Muss jeder selbst wissen. Ich jedenfalls finds toll wenn man seine Vorstellungen vom "eigenen Bike" auch tatsächlich realisiert und nicht nur drüber redet! :daumen: