Verkleidungsteile selbst machen

Liebe Forumsbesucher,
der Zenit der Zeit hat dieses Forum leider eingeholt. Ich habe mich entschlossen, das Forum online zu behalten, aber die Registrierung und die Anmeldung zu unterbinden. Der Inhalt wird weiterhin verfügbar sein.

Beste Grüße
jason
  • Hallo.


    Ich will mir eine Hinterradabdeckung und Soziussitzabdeckung selbst machen.


    Hat jemand Anleitungen, wie man sowas macht?
    Welche Mittel braucht man?
    Mit was lässt sich die Grundform realisieren?


    Hat jemand vielleicht Zeichnungen mit Maßen? Oder CAD-Modelle?


    Ich fahre eine ZX900B Baujahr 1997. Eine Hinterradabdeckung habe ich bei Powerparts-Hinz gekauft. Anfangs sah es gut aus, aber nach dem Einabu sah man das das ganze Teil vollkomenverzogen ist. Reklamation. Langes Hin und Her. Händler hat es wieder zurückgenommen. Trotzdem habe ein gewissen Verlust davon getragen.


    Deshalb will ich es selbst machen. Kein Bock mehr auf die Zubehörscheiße, die dann nicht passt.

  • tja, da haste dir wirklich was vorgenommen;-)))
    erst mal abformen, davon dann ne negativ-form machen die meistens auch 2-teilig ist, weil du meistens die sachen sonst nicht mehr rausbekommst aus der form, je nachdem was du machen willst.
    trennwachs, harz und den ganzen restlichen krams bestellen...bei der arbeit die du dann hast, kannste wirklich 2 vernünftige sachen holen die etwas teurer sind aber dann auch passen. sowas, was du vorhast, das macht man wenn man mit solchen teilen in serie gehen willst.
    mein arbeitskollege hat da was von weg, der hat paar formen gemacht um mal n euro nebenher zu machen....masken, heckteile und huv´s....aber das ist wirklich für jemanden, der was davon weg hat;-).
    grüße
    timmi

  • Man kan es doch mal veruchen.


    Ich fummele immer gerne. Und basteln an dem ding owieso viel Spass.


    Ich wollte gern Rat. Hat jemand gute Anleitungen in Internet?

  • Naja...bisschen Grips und div. Bücher über Carbon bzw. GFK gibt. Wollt das auch schon machen, aba inner 1,5-Zi-Whg is der Platz halt beschränkt. Wollts halt machen, wenn aufe Renne geh. Oder auch ma zum Tunen um eigne Formen herzustellen.

  • Und für die Hinterradabdeckung musst du dann auch noch zum TÜV, Einzelabnahme...


    Oder du rennst zumj KBA, lässt dich als Hersteller registrieren und lässt dir ne ABE für das Muster erteilen.



    Auf jeden Fall ist der Weg, den du gehen willst, der teuerste.

  • tja,,,so ne abnahme um sich als hersteller eintragen zu lassen, kost mal richtig flocken, je nach aufwand fängt das so bei ca. 4-5000 euronen an.
    bruchtest und was weiß ich nicht alles so noch.
    grüße
    timmi

  • Mal leichter Offtopic:


    Wie sähe es denn aus wenn ich mir Teile für die Rennstrecke mache? Beispielsweise orig. Teile nehmen würde und diese dann Mit GFK Matten nachbaue? Die Form an sich hätte man ja schon...brauchts da auch eine Abnahme oder Teilegutachten? Könnts mir rein theoretisch schon vorstellen so zwecks Splitter- und Bruchverhalten etc.?


    Rein interessehalber...


    Gruß

  • Also ich weiß nicht was ihr mit TÜV oder ABE meint.


    Ich habe bei Powerparts-Hinz für die reklamierte Hinterradabdeckung auch nichts an Papieren mitbekommen.


    Irgendwo habe ich gelesen, dass 2cm Abstand zum Reifen dasein müssen. Ansonsten ist es kein tragendes Teil und wird nicht belastet. Natürlich muss ich drauf achten, dass es vernünftig hält. An der Schwinge oder anderen tragenden Teile darf ich nicht irgendwas nachbohren, um die Abdeckung zu befestigen. Deshalb müssen alte Befestigungsbohrungen verwendet werden. Und bei jedem TÜV würde ich dann keine Probleme bekommen, wenn da keine Berührung da ist.


    Leider ist mein Moped schon ein älteres Modell und sowas ist einfach nicht zu finden.


    Mit der Abdeckung von HInz hätte ich auf jeden Fall Probleme mit dem Tüv, dass meine Heckunterverkleidung Berührung hatte. Der Verzug zur Seite war bei ca. 2-3cm.


    Wenn ihr Fotos sehen möchtet, dann stelle ich gern mal rein. Aber ich würde jedem abraten, dort irgendwelche GFK-Teile zu kaufen.

  • @ zoRnik: Das is genau das, was ich machen wollte. Und für die Renne ja auch kein Teilegutachten oder so was brauchst.


    Shinobi : Weiss ja net, was in euren Gesetzestexten etc. drinne steht, aber bei uns Verkleidungsteile ohne Probs nachmachen darfst, solang sie gegenüber den originalen Teilen net nen arg höheren Geräuschpegel verursachen.