neuer standort, neue strecken

Liebe Forumsbesucher,
der Zenit der Zeit hat dieses Forum leider eingeholt. Ich habe mich entschlossen, das Forum online zu behalten, aber die Registrierung und die Anmeldung zu unterbinden. Der Inhalt wird weiterhin verfügbar sein.

Beste Grüße
jason
  • Die ersten Tage des Frühlings in Rheinland-Pfalz:


    Abgesehen davon, dass ich im April einen strammen Dienstplan hatte habe ich meine Freizeit genutzt und mich aufs Motorrad gesetzt.
    In Diez an der Lahn war der Startpunkt zu meiner bisher geilsten Motorradtour nach Feierabend. Mittwoch habe ich mich mit zwei Kameraden (R6 und GSX-R750) auf die Reise gemacht.
    Einige Streckenabschnitte waren mir schon bekannt, da ich sie entweder schon mit dem Auto gefahren bin oder aber mit dem Motorrad schon unsicher gemacht habe. Dazu gehört unter anderem das Gelbachtal. Zum Gelbachtal hin ist jedoch schon ein dermaßen geiles Bergstück, dass ich dieses mehrmals auf und abfahren musste. Ich konnte nicht glauben, dass unmittelbar vor meiner neuen Haustür solch geile Kurvenkombinationen nur darauf warten mit schwarzen Strichen versehen zu werden.
    Das Gelbachtal selber ist unter den heimischen Motorradfahrern sehr beliebt und man trifft sämtliche Fraktionen an.
    Ab Nassau wird’s auch wieder Interessant. Richtung Montabaur wurde der Asphalt kürzlich gegen Kleber getauscht. Unglaublich was man an dem Bergstück Grip hat.
    Jetzt hieß es jedoch „der Weg ist das Ziel“ und ich bin Vorweg. Irgendwie hab ich es geschafft, die Strecke bis nach Koblenz nur mit Kurven zu versehen.
    Über die B49-Umgehung nach Hillscheid, Höhr-Grenzshausen und runter zum Rhein kam Eine nach der Anderen.
    Durch Koblenz durch ging es dann an der Mosel weiter Richtung Cochem, jedoch nicht lange, da wir südlicher fahren wollten. Also mussten wir wieder über die Berge um auf der anderen Seite wieder an den Rhein zu gelangen, nach Boppard.
    Über Waldesch und der Hunsrück-Höhenstraße war Boppard schnell erreicht und zwei der drei Möglichkeiten um nach Boppard zu gelangen wurden dann bergab bzw. bergauf genutzt.
    timmi , da kommst auch du mit deiner Trude gut um die Kurven ;)
    In Boppard haben unsere Motorräder schwimmen gelernt um auf der anderen Seite des Rheins in Filsen wieder an Land zu kommen.
    Bis Braubach am Rhein entlang war unspektakulär, jedoch landschaftlich wunderbar.
    Dann ging es wieder in die Berge rein um auf der anderen Seite die Lahn bei Bad Ems zu erreichen. Die kurvenreiche Fahrt war wieder traumhaft und es ging geradewegs Richtung Gelbachtal, welches wir unbedingt noch mal fahren wollten.
    Zurück in Diez ist mir dann klar geworden, dass ich in einer Region Deutschland wohne, in der es landschaftlich aber eben auch für Motorradfahrer traumhaft ist.


    Letzten Sonntag haben zwei Kameraden und ich das Aartal mal getestet. Ich muss sagen, dass der Power Pure mir immer besser gefällt ;)
    Die kleine Tour durch den Taunus war für eine erste kameradschaftliche Runde in Ordnung!!


    Zum Moseltreffen hatte ich eine relativ kurze Anreise und konnte wieder einige der geilen Strecken fahren!! Die Tour mit den Jungs vom Ninja-ZX ging unter anderem an meiner neuen Haustrecke her...leider nur kurze Zeit (gute Besserung Sky)!!


    Ich werde von weiteren Ausflügen und Strecken berichten
    :D

  • hehehe...immer schön zu lesen deine berichte;-)...respekt;-)))
    ja, ja....die HHs...auch schon öfters da in der gegend rumgedüst...gott sei dank nicht mit der trude..hehehe...durch den wald da, das ist mein "räuber-hotzenplotz-wald"..hehehe.
    grüße
    timmi