regenkombi über lederkombi, aber welche?!?

Liebe Forumsbesucher,
der Zenit der Zeit hat dieses Forum leider eingeholt. Ich habe mich entschlossen, das Forum online zu behalten, aber die Registrierung und die Anmeldung zu unterbinden. Der Inhalt wird weiterhin verfügbar sein.

Beste Grüße
jason
  • huhu leute,


    ich fahre nächstes WE zum rumtouren nach bayreuth und im juli dann nochmal. da das wetter für nächste woche nicht so prallle dort werden soll möchte ich mir für alle fälle eine brauchbare aber bezahlbare regenkombi holen. bezahlbar vor allem. ich bin normalerweise ein "schönwetter-fahrer" und brauch die sonst kaum. und die einmal dinger sind auf dauer dann doch etwas teurer. also wenn solch eine kobi dieses jahr die 2 einsatzwochenende hält und nächstes jahr auch, wäre ich schon zufrieden.


    hat jemand erfahrung mit dieser hier:
    http://www.louis.de/_306dc1c75…anzeige=0&artnr_gr=208855


    wenn ich vor dem wochenende meine lederkombi nochmal komplett durchfette reicht es eventuell ja nur mal für einen kleinen kurzen schauer aber wenn das komplett durchpi**** soll hätte ich schon gerne was dabei.


    danke vorab
    basti

  • Solange du keine Millionen für eine Arlen Ness oder ähnliches ausgeben möchtest, ists eigentlich egal welche du nimmst.
    Die sind eh alle viel zu groß und nicht gerade hübsch. :wink:

  • Man muss ja kein teuer Geld für Arlen Ness und Co. ausgeben. Günstige Alternative gibts bei Polo:
    https://www.polo-motorrad.de/d…tch-regenjacke-34948.html


    Liegt gut an, ist zweiteilig und genauso gut/schlecht anzuziehen wie andere auch. Die Hose hat nur halt keine Durchbrüche für die Kneepads. Also für die Renne nicht so gut, aber hier geht es ja auch um Wetterschutz für eine Tour.