Bremszangen Original oder nicht => TÜV

Liebe Forumsbesucher,
der Zenit der Zeit hat dieses Forum leider eingeholt. Ich habe mich entschlossen, das Forum online zu behalten, aber die Registrierung und die Anmeldung zu unterbinden. Der Inhalt wird weiterhin verfügbar sein.

Beste Grüße
jason
  • Warum haben Bremszangen bei der ZX6R keine Kennzeichnung? (E-Nummer, KBA Nummer).
    Ich finde auf den Zangen nur Seriennummer.
    Das gleiche ist bei der OEM Zange von Brembo P4 30/34 die ja "TÜV" hat und die reine Racing P4 34/34 beide haben keine Kennzeichnungen außer wieder die Teilenummer von Brembo 07027. Das selbe übrigens bei PVM Monoblock.


    Weder bei PVM, Tokicio oder Brembo bekommt man für die Zangen ein Gutachten. Bedeutet das für mich ich kann jede Zange montieren solange die Bremsbeläge eine KBA Nummer haben?

  • Hi,


    das ist ne gute Frage.


    Ich hab bei meiner 10er die R1 Sättel und die Scheiben von der 08er dran und habe es eingetragen bekommen. Da steht jetzt sinngemäß "mit Austauschbremssätteln von Yamaha R1 Typ: RN12 und Austauschbremsscheiben von Kawasaki ZX-10R Bj. 2008 mit 310mm Durchm." drin.


    Ich würde es zur Sicherheit vorher mit einem TÜV-Menschen besprechen und dann von ihm eintragen lassen. Normalerweise sollte das gehen und Du bist auf der sicheren Seite bzgl. Versicherung, Kontrollen etc.



    Gruß


    coty


  • Hey Coty!


    Hab grad mit Interesse deine NAchricht gelesen, da ich meine Bremsanlage auch auf R1/R6 umrüsten möchte.
    Wie ist das denn da mit der MAßhaltigkeit? Da muss ich doch sicher Distanzstücke zwischen Gabelfuß und
    Sattel verbauen, oder nicht?!
    So was könnte ich dann ja auch gebrauchen... :)


    Grüßle

  • Hi,


    bei den R1 Sätteln müssen entweder 5mm abgefräst werden oder man holt sich die 10mm größeren Scheiben von der 2008er, dann passt es plug&play und man hat die Vorteile der größeren Scheibe on top.


    Man kann wohl auch die Sättel der SC59 benutzen, ohne etwas abzufräsen. Ich meine, da muss man nur 5mm Distanzstücke benutzen.



    Gruß


    coty

  • Ich hab Sättel und Scheiben von der 08er an meine 05er gebaut.
    Muss ich überhaupt zum TÜV? Sind schließlich alles original Kawa ZX10R Teile.

  • Zitat von Lt.Dan

    Ich hab Sättel und Scheiben von der 08er an meine 05er gebaut.
    Muss ich überhaupt zum TÜV? Sind schließlich alles original Kawa ZX10R Teile.


    Rein rechtlich ja, da nicht mehr die Originalteile Deines Modells angebaut sind.


    Aber merken wird es wohl keine Sau... :wink:


    Bei den R1-Sätteln ist es schon ein bischen auffälliger, deshalb habe ich es gleich mit eintragen lassen.



    Gruß


    coty

  • Zitat von Lt.Dan

    Ich hab Sättel und Scheiben von der 08er an meine 05er gebaut.
    Muss ich überhaupt zum TÜV? Sind schließlich alles original Kawa ZX10R Teile.


    Guck doch mal bitte ob die Bremszangen irgendwelche Nummern haben?



    Zitat von coty

    Rein rechtlich ja, da nicht mehr die Originalteile Deines Modells angebaut sind.


    "Original" ist ein etwas weitläufiger Begriff. Was ist Original: z.B.: Bremszangen 2003-2004 ZX6R und der 2004-2005 ZX10R sind identisch bis auf das !separate! Hitzeschutzblech vor den Kolben bei der 10R. Die Zangen sind sie selben. Sind auf deiner R1 Zange irgendwelche Nummern oder Angaben zum Typ usw...?