Internetproblem

Liebe Forumsbesucher,
der Zenit der Zeit hat dieses Forum leider eingeholt. Ich habe mich entschlossen, das Forum online zu behalten, aber die Registrierung und die Anmeldung zu unterbinden. Der Inhalt wird weiterhin verfügbar sein.

Beste Grüße
jason
  • hallo,


    ich hoffe das hier so einige spezies mir mal helfen können ?!


    ich empfange ein wlan signal von meinen nachbarn also so richtig offiziell mit netzwerkschlüssel.
    jetzt habe ich mir einen neuen humax sat reciever und nen plasma tv gekauft. beide verfügen über einen netzwerkanschluss für verschiedene internetdienste. da wir kein kabel verlegen wollen quer durchs haus und durch wände bohren wollen, brauche ich wieder ein lan signal.
    jetzt meine frage:


    ist es möglich einen router oder ähnliches quasie rückwärts laufen zu lassen das er aus nem w-lan signal wieder ein lan signal macht, welches ich dann per kabel an den beiden geräten anschließen kann??


    und nein ich kann und will die beiden geräte nicht über w-lan laufen lassen.


    danke für eure hilfe


    gruß flo

  • Servus, also nur das ich dich richtig verstehe und dir nichts falsches sage :wink:


    Dein Nachtbar hat Wlan, du willst dieses per z.b. Router empfangen und dann an den Router ein Lan Kabel anschließen und damit an den Receiver gehen.



    Wenn ich das so richtig verstanden habe, dann müsste es gehen.


    Bei Fritz box gibt es die Funktion WPS, die ist eigentlich dafür da = ein Signal zu empfangen und dann es quasi wieder zu verstärken, weil z.b. weite Strecken überbrückt werden müssen.


    Wenn du diese Funktion also nutzt, dann kannst du einfach an deinen Router mit nem Lan Kabel anschließen und bekommst das Signal von deinem Nachtbar.


    Damit dies funktioniert, *so mein Wissen bei Fritz box* braucht ihr beide dann einen Fritz Box Router die WPS auch unterstützen wenn dann dies aktiviert wird und beide Router auf dem selben Kanal laufen müsste es klappen :wink:

  • du brauchste net zwingend wps und auch keine fritzbox...


    nimm einfach irgendeinen router und richte dein wlan genauso wie dein nachbar ein, also ip-adresse, wlan-name, wlan-passwort und die verschlüsselungsmethode (wpa, wp2 etc...)


    flo

  • erstmal danke für die antworten,


    Darkness, das klingt ja alles recht kompliziert....


    Flo, kannst du da nochmal genauer drauf eingehen? wenn ich jetzt z.b. eine fritzbox nehme, schalte sie an gehe ins routermenü.


    was muss ich wo einstellen? und woher soll der router denn wissen das er nicht mit ner telfonsteckdose verbunden ist, sondern ein vorhandenes signal verarbeiten muss. das wäre ja super wenns so einfach wäre !!

  • 1. Dein router mit nem LAN-Kabel mim PC verbinden.
    2. Die IP-Adresse auf den Adressbereich des vorhanden angleichen (z.B. Nachbar= 192.168.0.1 -> Deiner= z.B.192.168.0.2)
    3. Im Routermenü die WLAN-Einstellungen öffnen und als SSID die gleiche wie von deinem Nachbarn eintragen, außerdem Passwort und Verschlüsselung gleich.


    Du musst dem Router nicht sagen, dass er verstärken muss, dass weiß er automatisch, du musst es ihm nur sagen, wenn er selber ne Verbindung herstellen muss (z.B. über Telefondose oder Kabelmodem).


    Also einfach einstellen und gut ist.
    Kann dir leider keine genauen Menüs sagen, da es bei jeder Box unterschiedlich ist.
    Wie gesagt, kannst jeden Router nehmen.


    Habe diese Methode selber noch nicht getestet, es hat mir nur ein Arbeitskollege erzählt, der viel von diesem Thema versteht.


    Wenn du Probleme hast einfach melden.


    flo

  • Interessante Sache Flo. Würd mich auch jeden Fall auch interessieren, ob das so klappt, wie du beschreibst. Ellen wird sicherlich fleißig testen :P


    Hab nämlich vor ein paar Tagen quasi Ellens Problem bei mir Zuhause gelöst. Aber über die Repeater Lösung, so wie Darkness das auch geschrieben hatte. Habe aber auch zwei Fritz Boxen hier, welche untereinander kommunizieren.

  • wenn du es über repeater machst dann hast du aber trotzdem nur wlan, was ja ausgeschlossen wurde...


    flo


    edit:
    hab mich grad nochmal erkundigt...
    wichtig ist dass am 1. Router (der von deinem Nachbarn) die Repeaterfunktion eingeschaltet ist....
    außerdem wie bereits gesagt gleiches Verschlüsselung und gleiche Netzwerkname...
    wichtig ist auch noch, dass der gleiche Funkkanal voreingestellt ist (z.B. Kabnal 6)...


    einfach mal ausprobieren...


    flo


  • Moin Moin,



    So wie flo es beschrieben hat, ist's vollkommen richtig, bei mir funktioniert es.


    Ich hab's so gemacht:


    Mein "Hauptrouter", der auch die Internetverbindung herstellt, in diesem Falle eine Fritzbox mit WLAN, steht im 2. Stock.


    En 2. WLAN Router ( alter Siemens ) steht im Wohnzimmer ( 1. Stock ), daran angeschlossen das TV Gerät per LAN Kabel.


    Beide Router müssen auf dem gleichen Kanal senden und WDS unterstützen.


    WDS = Wireless Distribution System


    nicht, wie hier fälschlicherweise beschrieben wurde "WPS", was für WiFi-Protected Setup steht. Das hat nur was mit automatischer Verschlüsselung zu tun,


    mit WDS ist die Repeater-Funktion gemeint.



    Einen Haken hat das Ganze: Je nach dem, welche beiden Router du "verbindest", kann es sein, dass die Verschlüsselung nicht passt.


    Meine Fritzbox z.B. unterstützt Fremdrouter nur dann, wenn die mit der einfachen WEP Verschlüsselung arbeiten.


    Besser ( sicherer ) ist nat. WPA o. WPA2. Das funktioniert dann aber meistens nur bei neueren Geräten oder Geräten gleicher Hersteller ( z.B. 2x Fritzbox )



    Gruss
    Kai

  • Darkness meinte sicherlich WDS und nicht WPS, denn WPS macht ja in dem Zusammenhang gar keinen Sinn.


    Für mich stehen aber immer noch Flo's Beiträge im Raum, da man da anscheinend einfach nur den 2. Router auf einen Kanal, eine SSID und ein Passwort mit dem 1. Router stellen müsste. Kann mir nicht vorstellen, dass das funktioniert. Die zwei Router handeln ihre Verbindung untereinander auch über einen Schlüssel aus, welcher aber nicht der gleiche ist, wie der, welchen man z.B. im Laptop eingibt.


    Zitat von Flo89

    wenn du es über repeater machst dann hast du aber trotzdem nur wlan, was ja ausgeschlossen wurde...


    Also ich habs genau so gemacht. 1. Router Basis, 2. Router Repeater. Meinen PC an den Repeater per Kabel angeschlossen. Funktioniert. Schreibe grade über diesen :wink:

  • Zitat von Ellipirelli1903

    wenn ich jetzt z.b. eine fritzbox nehme, schalte sie an gehe ins routermenü.


    was muss ich wo einstellen? und woher soll der router denn wissen das er nicht mit ner telfonsteckdose verbunden ist, sondern ein vorhandenes signal verarbeiten muss. das wäre ja super wenns so einfach wäre !!


    So schaut das mit der Repeater Funktion bei einer (meiner) Fritzbox aus:


    [Blockierte Grafik: http://s7.directupload.net/images/110409/temp/jsbi97sd.png]


    Sprech am Besten erstmal mit deinem Nachbarn, dass er soweit alles vorbereitet. Dann kann er dir die Daten geben, welche du für den Repeater Modus brauchst. Dann können wa zusammen gucken, wo alles genau eingestellt werden muss.